1500. Geburtstag in der Pilgervesper am

In der Pilgervesper geht es um einen iroschottischen Klostergründer und Missionar.

Columba ist eine der prägenden Gestalten der iroschottischen Kirche, die im 6. und 7. Jahrhundert das Christentum nach Zentraleuropa brachte. Er ist der Gründer des Klosters auf der kleinen Hebriden-Insel Iona und er machte es zu einem der bedeutenden Bildungsorte und geistlichen Zentren der frühen Kirche. In der Pilgervesper wollen wir an ihn denken und seinen 1500. Geburtstag feiern. So werden keltisch-christliche Texte im Zentrum stehen und wir werden überlegen, wie man heute Christus nachfolgen kann. Die Nachfolge, die peregrinatio, das Reisen in die Fremde, sind für die keltischen Christen elementar wichtig gewesen.

Im Anschluss gibt es bei einem kleinen Pilgermahl in 2G die Gelegenheit, andere Pilger*innen zu treffen. Bitte melden Sie sich dafür im Pilgerbüro an. 

2. Dezember, 18:00 Uhr