Hamburger Orgelsommer in St. Jacobi

"(B-A-C-H)8 – Werk und Wirkung" ist der Titel des diesjährigen Orgelsommers. Die Konzerte hören Sie vom 7. Juli bis 25. August immer dienstags um 20 Uhr in St. Jacobi.

Johann Sebastian Bach hat seine Spuren hinterlassen: in Hamburg, als er sich 1720 um das Organistenamt an der Hauptkirche St. Jacobi bemühte – und natürlich in vielfältiger Weise in der Orgelmusik. Einigen dieser Spuren folgen renommierte Organisten im "Hamburger Orgelsommer in St. Jacobi", indem sie Werke über die Tonbuchstaben des Namens B-A-C-H, gewichtige Bearbeitungen seiner Werke spielen oder das legendäre Konzert rekonstruieren, das Mendelssohn 1840 der Einweihung des Bach-Denkmals in der Leipziger Thomaskirche widmete.

Programm

7. Juli:
Kay Johannsen (Stuttgart): Improvisation | Bach, Johannsen, Liszt (B-A-C-H)

14. Juli:
Martin Lücker (Frankfurt am Main): Reflexion | Bach, Liszt (Weinen, Klagen), Sweelinck

21. Juli:
Holger Gehring (Dresden): Transkription | Bach/Middelschulte (Chaconne), Buxtehude, Tunder

28. Juli:
Gerhard Löffler (Hamburg): Original | J. S. Bach – Die 18 Choräle von verschiedener Art BWV 651– 668. Johann Sebastian Bach zum 270. Todestag

4. August:
Michael Schönheit (Merseburg): Rekonstruktion | Bach, Schönheit
Rekonstruktion des Orgelkonzertes von Felix Mendelssohn Bartholdy am 6. August 1840 in der Thomaskirche zu Leipzig zu Gunsten des Bachdenkmals

11. August:
Als Ersatz für Daniel Beckmann spielt Gerhard Löffler: Metamorphose | Bach, Bruhns, Reger (B-A-C-H)

18. August:
Dörte Maria Packeiser (Heidenheim): Tradition | Bach, Weckmann, Wunderlich (B-A-C-H)

25. August: 
Andreas Rothkopf (Saarbrücken): Fantasie | Bach, Schumann (Fugen über B-A-C-H), Sweelinck 

Tickets: 10 € (erm. 7 €) zzgl. VVG
www.konzertkassegerdes.de, Telefon 040 45 33 26, an den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abenkasse

Wir empfehlen, Einlasskarten zu den Konzerten im Vorverkauf zu erwerben. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Sitzplätze aufgrund der Abstandsregeln begrenzt ist!