Passionsandachten 2021 – erst wöchentlich dann täglich

In der Passionszeit wird die "Mittagspause für die Seele" als Passionsandacht gefeiert, ab 15. März sogar täglich!

„Siehe, das ist dein Sohn! - „Siehe, das ist deine Mutter!“. So verweist im Johannes-Evangelium Jesus am Kreuz seine Mutter und seinen sogenannten Lieblingsjünger auf einander (Joh 19,26). Auch wir sind aneinander gewiesen, weil uns Leid, Tod und Abschied nicht voneinander trennen sollen. Auch uns ist aufgetragen, einander zu trösten und Gemeinschaft zu halten.

Die sieben Wochen vor Ostern nehmen wir zum Anlass, darüber nachzusinnen. Wir halten inne, sammeln uns im Gebet, lauschen den Klängen der Orgel, hören einen Geistlichen Impuls und gehen dem Kreuzweg Jesu nach, der in seiner Passion immer auch von seiner Leidenschaft für uns und das Leben erzählt. 

Dienstag, 23. Februar, 2. März und 9. März, 12:30 Uhr
15. bis 31. März täglich (Mo-Fr), 12:30 Uhr