„Reflecting. Repairing. Reminding.“ – Ausstellung Carola Friess

Carola Friess, Absolventin der Muthesius Kunsthochschule, wird vom 1. März bis zum 13. April im Südschiff skulpturale Objekte aus fragilen Materialien wie Ton und Papier ausstellen.

In einem sich stetig wiederholenden Umgang mit dem Material verwirklicht sich ein prozesshaftes Geschehen von Zerstörung und Reparatur. Auch die Zeichnungen von Carola Friess lassen in wiederholten Übermalungen die Schichten von Entstehung und Veränderung erkennen. Die Künstlerin untersucht in ihrem Schaffen den Vorgang der Vernarbung, in dem sich eine zurückliegende Verletzung zeigt, eine Geschichte, eine Erinnerung, aber auch ein Werden, ein zusammen Wachsen.

Carola Friess nutzt die visuelle Irritation in Bezug auf Form, Haptik und Material. Ihre Skulpturen und großformatigen Zeichnungen regen dazu an, auf die Suche nach individuellen Wahrheiten und Realitäten zu gehen, für die auch der eigene Glaube unverzichtbar ist.

Ausstellungsdauer: 1. März bis 13. April