Aktuelles

Liebe Besucher*innen, herzlich willkommen auf der Internetseite der Hauptkirche St. Jacobi. Wir arbeiten zur Zeit an einer neuen Website. Aus organisatorischen Gründen musste die alte Website dieser Übergangswebsite weichen. Wir hoffen, dass Sie dort trotzdem die Informationen finden, die Sie suchen und bitten um Entschuldigung.


Abpilgern

Wenn sich die Pilgersaison ihrem Ende zuneigt und die Tage kürzer und kälter werden, dann schauen wir auf die Wege und die Begegnungen des Jahres zurück – in Dankbarkeit für ein reichhaltiges Programm und ein hohes Engagement vieler Pilgerbegleiter*innen. Das feiern wir mit Sternpilgerwanderungen nach St. Jacobi, einem Gottesdienst und anschließendem Beisammensein. Dort werden die mitgebrachten Speisen geteilt. Für Getränke sorgt das Pilgerzentrum St. Jacobi.
Details zu den Sternpilgerwanderungen auf (www.pilgern-im-norden.de). Wir bitten um Anmeldung.
16. November, 16:00 Uhr


Flüchtlingsrequiem

Sechs an jedem Tag: Nach einem Bericht der UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR ertranken 2019 sechs Menschen an jedem Tag bei ihrem Fluchtversuch über das Mittelmeer. Grund dafür ist, dass es keine Seenotrettung durch die EU mehr gibt. Auch Seenotrettung durch private Organisationen findet wegen der Blockaden durch Italien und Malta nur noch sehr eingeschränkt statt.
Das macht die Flucht über das Mittelmeer immer gefährlicher: Im Jahr 2015 ertrank jeder 269. Mensch bei der Flucht über das Mittelmeer. In diesem Jahr starb dort jede*r 47. Migrant*in. Am höchsten ist die Zahl im zentralen Mittelmeer zwischen Libyen nach Italien. Hier verliert jede*r 11. sein*ihr Leben.
Nicht um Zahlen wird es gehen, sondern der Menschen werden wir im Gottesdienst für die Toten an den Grenzen der EU gedenken: Trauer um verlorenes Leben hat seinen Ort im Flüchtlingsrequiem. Ihre Würde und unsere Verantwortung werden Thema sein in dem Gottesdienst, den Hauptpastorin und Pröpstin Astrid Kleist, Pastorin Dietlind Jochims (Beauftragte für Menschenrechte, Migration und Flucht der Nordkirche), Dietrich Gerstner (Referent für Menschenrechte und Migration im Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche) und die Basisgemeinschaft „Brot und Rosen“ gemeinsam gestalten.

Sonntag, 17. November, 18:00 Uhr


Kirchenkunst in Kürze

Einen kurzen Blick in die Hauptkirche St. Jacobi werfen: Am 1. und 3. Dienstag im Monat findet im Anschluss an die Mittagsandacht „Mittagspause für die Seele“ Kurzführungen zu Kunstwerken und Themen um 12:45 Uhr statt. „KirchenKunst in Kürze“ vermittelt einen schnellen Eindruck und passt in die Mittagspause. Auf dem Foto sehen Sie das Rogge-Epitaph aus dem Südschiff, zu dem Sie auf der Führung am 5. November viele interessante Details erfahren können.
5. November: Epitaphien in St. Jacobi | Eckart Voss
19. November: Das Kirchenjahr und seine liturgischen Farben | Frauke Wegner-Dannenberg


Ausstellung „Sie kommen“

In einer gemeinsamen Ausstellung der Hauptkirchen St. Petri und St. Jacobi sowie des Kunsthauses am Schüberg sind Bilder des Berliner Künstlers Florian Pelka zu sehen.
In St. Jacobi hängt seit 200 Jahren die Stadtansicht von Joachim Luhn. Nun lässt sie sich in Korrespondenz mit dem Bild „Sie kommen“ von Florian Pelka aus dem Jahr 2017 betrachten. Beide Ölgemälde bilden einen eindrücklichen Kontrast: Pelkas Bild zeigt ein (Flüchtlings-)Boot, mit dem Menschen anlanden und eine Weltkarte, die sich im Umbau befindet. Luhns Stadtansicht zeigt Hamburg von der Wasserseite aus und zeigt eine klare Ordnung aus waagerechter, abwehrender Wallanlage und den Kirchtürmen als Senkrechten. Im Kontrast der Gemälde stellt sich die Frage nach der Haltung in der Hamburger Bevölkerung: Verbundenheit in Handel und Wirtschaft sowie maritime Weltläufigkeit einerseits, Abwehr und Abschottung andererseits?

Ausstellung in St. Petri: 27. Oktober-24. November
Ausstellung in St. Jacobi: 27. Oktober-20. November
Ausstellung im Kunsthaus am Schüberg: 27. Oktober-24. November


Was glaubst Du denn?

Drei Abende für Einsteiger*innen und Neugierige
Glauben zu finden setzt eine Sehnsucht und Suchbewegung voraus, doch werden Menschen auch immer wieder „vom Glauben gefunden“, ohne eigenen Plan oder feste Intention. An drei Abenden wollen wir die inneren Suchbewegungen ergründen, Worte für den eigenen Glauben finden und uns auch auf die Möglichkeit des Gefunden-Werdens einlassen. Kurze Impulse, Austausch und kleine geistliche Übungen wechseln sich ab. Die Abende können auch einzeln besucht werden. Wir reichen einen kleinen Imbiss.
Termine und Themen: 23. Oktober: Die Bibel ist kein Märchenbuch! - 13. November: Vater, Mutter, Sohn und Geist – wie viele Vorstellungen gibt es von Gott? - 27. November: Stärkung für die Suche: Spirituelle Kraftquellen
Anmeldungen an info@jacobus.de bis 3 Tage vor dem jeweiligen Termin
Ort: Gemeindesaal 1. Stock (ohne Aufzug!)
Leitung: Pastorin Lisa Tsang, Pastorin Ursula Kranefuß (Institut für Engagementförderung IfE)
Mittwoch, 23. Oktober, 13. November und 27. November, jeweils 18:00 Uhr


Orgelkonzerte zur Erinnerung an Hans Henny Jahnn

Dem Orgelbauer und Reformer Hans Henny Jahnn gebührt der große Dank, die Arp-Schnitger-Orgel der Hauptkirche St. Jacobi zu Beginn des 20. Jahrhunderts quasi „wiederentdeckt“ und ihr unter anderem mit der Organisation der Organistentagung im Juli 1925 sowie den sogenannten „Ugrino-Konzerten“ zu neuem Leben verholfen zu haben.
Eines dieser Ugrino-Orgelkonzerte hören wir in einer Rekonstruktion von Harald Vogel am 12. November in der Hauptkirche St. Jacobi. Das Programm enthält Werke, die Günter Ramin am 7. Juli 1925 in zwei Konzerten im Rahmen der berühmten Organistentagung auf der Hamburger Jacobi-Orgel spielte.
Am 29. November, dem 60. Todestag von Hans Henny Jahnn, konzertiert Gerhard Löffler mit Werken aus dem Ugrino Verlag (Buxtehude, Lübeck, Scheidt und Schlick), kombiniert mit einer Lesung aus Jahnns literarischem und orgeltheoretischem Werk (Sprecher: Theaterregisseur Hermann Beil).
Karten zu 10 € (erm. 7 €) gibt es im Vorverkauf (www.konzertkassegerdes.de) und an der Abendkasse.
Dienstag, 12. November und Freitag, 29. November, jeweils 20 Uhr


Gemeindebrief Vox Jacobi

Aktuelle Predigten zum Download