Aktuelles

Liebe Besucher*innen, herzlich willkommen auf der Internetseite der Hauptkirche St. Jacobi. Wir arbeiten zur Zeit an einer neuen Website. Aus organisatorischen Gründen musste die alte Website dieser Übergangswebsite weichen. Wir hoffen, dass Sie dort trotzdem die Informationen finden, die Sie suchen und bitten um Entschuldigung.


Henry Purcell – King Arthur

In der Hauptkirche St. Jacobi ist es gute Tradition, konzertante oder gar szenische Opern im Kirchenraum aufzuführen. Das Jahr 2019 ist barocken Chorwerken aus verschiedenen europäischen Ländern gewidmet, darunter auch die fünfaktige Oper King Arthur von Henry Purcell (1659-1695). Arthurs Kampf mit dem Sachsenkönig Oswald um die Macht in England und um die Liebe der blinden Emmeline steht im Zentrum der Semi-Oper, die 1691 am Londoner Dorset Garden uraufgeführt wurde.

King Arthur enthält die bekannteste Theatermusik von Purcell – es ist die Frostszene aus dem dritten Akt mit der berühmten Arie des Cold Genius. In der Hauptkirche St. Jacobi wird Purcells rund 100-minütiges Werk in einer konzertanten Fassung erklingen.

Samstag, 25. Mai, 20:00 Uhr (Programm)

Mitwirkende: Julia Sophie Wagner, Cornelia Samuelis – Sopran | Nicole Pieper – Alt | Michael Connaire – Tenor | Andreas Wolf – Bass | Kantorei St. Jacobi | Hannoversche Hofkapelle | Leitung: Gerhard Löffler

Tickets: 14-35 € (erm. 9-28 €), zzgl. VVG bei Konzertkasse Gerdes und an der Abendkasse


Ausstellungseröffnung mit Künstler Walter Green: „Bitte berühren!“

Eine besondere Ausstellung ist in St. Jacobi zu erleben: Der Künstler Walter Green fordert die Gäste ausdrücklich zum Berühren seiner Skulpturen aus Holz und Bronze auf! Seit 1998 wirken die Figuren wie Magnete auf die Hände der Menschen. In 120 Ausstellungen in Schweden, Dänemark, den Niederlanden, der Schweiz und in ganz Deutschland haben es die vielen Ausstellungsbesucher*innen nicht mit dem Anschauen bewenden lassen, sondern ganzheitliche Erfahrungen gemacht.

Die verwendeten Eichenbalken stammen aus Abrisshäusern, Brückendielen, Hallig-Lorenschwellen, einer Zuckerfabrik und aus Gründungspfählen eines beinahe 1000-jährigen Klosters. Die lange und spektakuläre Geschichte der verwendeten Materialien ist beim Berühren spürbar. Nun kommen die Exponate nach 2013 erneut in die Hauptkirche St. Jacobi und werden dort in einen aufregenden Dialog mit den zahlreichen Kunstschätzen treten.

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 26. Mai, 11:30 Uhr

Die Skulpturen sind vom 26. Mai bis zum 7. Juli täglich zu den Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr im Südschiff der Kirche zu sehen.


Orgelkonzert Dasol Rhee - Konzertexamen

Aus Anlass ihres Konzertexamens spielt Dasol Rhee (Hochschule für Musik und Theater, Hamburg; Klasse: Prof. Wolfgang Zerer) Werke von Johann Sebastian Bach, Nicolaus Bruhns, Johann Adam Reincken und Heinrich Scheidemann.

Karten zu 10 € (erm. 7 €) zzgl. VVG bei Konzertkasse Gerdes und an der Abendkasse.

Dienstag, 28. Mai, 20:00 Uhr


Christi Himmelfahrt

Himmelfahrt steht für ein Geheimnis, das nicht mit bloßen Augen zu sehen ist. Jesus geht zu Gott. Ist schon da, aber lässt die Seinen nicht ohne Trost zurück. In seine Fußstapfen in diesem Leben und unserem Alltag zu treten, lautet sein Vermächtnis. Hierfür gibt er Weisung, wie sie in der Kantate „Gen Himmel zu dem Vater mein“ (BuxWV 32) von Dieterich Buxtehude zu hören ist.

In dem Gottesdienst wird Pastor Thorsten Gloge in sein Amt als Referent von Hauptpastorin Pröpstin Astrid Kleist eingeführt.

Mitwirkende:
Bettina Pahn – Sopran | Rachel Harris – Violine | Barbara Messmer – Violone | Kantor Gerhard Löffler – Leitung und Arp-Schnitger-Orgel

Pastor Thorsten Gloge – Predigt
Hauptpastorin Pröpstin Astrid Kleist – Liturgie und Einführung.

Donnerstag, 30. Mai um 10:00 Uhr


Herrensaalführung am 30. Mai

Nur dreimal im Jahr öffnen wir den Herrensaal für öffentliche Führungen. Bald ist es wieder soweit: Am Himmelfahrtstag findet eine Führung durch diesen Raum, der mit der darunter liegenden Sakristei der älteste nie zerstörte Gebäudeteil in ganz Hamburg ist. Bis heute dient er der Versammlung kirchlicher Gremien. In ihm wurden und werden städtische und kirchliche Angelegenheiten entschieden. Wer ihn noch nie sah, wird überrascht von der reichen Ausschmückung. U.A. finden sich dort Wappentafeln, die bis auf das Jahr 1543 zurückgehen.

Treffpunkt für die Führung: 12 Uhr vor dem Hauptaltar.

Die nächsten Führungen durch den Herrensaal finden am 8. September (Tag des Offenen Denkmals) und am 31. Oktober (Reformationstag) statt. Die Uhrzeiten dafür werden rechtzeitig bekannt gegeben.


Gemeindebrief Vox Jacobi

Aktuelle Predigten zum Download

Predigtreihe “Membra Jesu Nostri” zur Passionszeit

Das Konzertprogramm zum Konzert “Membra Jesu Nostri” vom Karfreitag finden sie hier.